„A ROAD TRIP TO THE FRONT YARD OF EUROPE“

,

Erste Ausstellung von Melanie Sapina und Marcus Sendlinger (MS-Peitsche) aus Berlin nach dem Roadtrip. 

Was ist Heimat?
Was ist Identität?
Was ist Migrationshintergrund und -vordergrund?

Die Idee des künstlerisch interdisziplinären  Roadtrips durch allen sieben Ländern des ehemaligen Jugoslawiens (Slowenien, Kroatien, Serbien, Kosovo, Montenegro, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina) war es, diesen Fragen einer Gastarbeiter*innengeneration und ihrer Nachkommen nachzugehen. 

Die Künstler zeigen eine multimediale Kunstinstallation mit Projektion, Sound, Installation, Collagewänden und einer Skulptur im Zentrum, begleitet von Fotokunst, Zeichnungen, Malerei und Live-Musik.

Die zentrale Skulptur symbolisiert und verkörpert die Erfahrungen und Begegnungen mit den Menschen des Balkans auf dieser Reise – und mithin auch dessen Geschichte und dessen politische Spannungen. 

MS-Peitsche

Die Fotografin Melanie Sapina und der Maler Marcus Sendlinger, sind beide durch ihre Familien und viele Reisen mit Bosnien und Herzegowina (Melanie) und Slowenien (Marcus) verbunden.

Den künstlerischen Roadtrip haben sie als gemeinsames Projekt in die Heimat ihrer Eltern unternommen. Neben der Faszination für die Kultur in den ehemals jugoslawischen Ländern sind sie auch durch ihre Initialen: MS verbunden. So gründeten ein künstlerisches Duo – und da ein Road Trip keine Kaffeefahrt ist nennen sie sich „MS-Peitsche„.

kulti+ ist ein Kulturfestival des Projektes Gemischte Tüte mit Künstler*innen aus verschiedenen Kunstsparten und einem bunten Programm von Juni bis November 2022.

Dieses Projekt ist finanziell von dem Kulturbüro der Stadt Dortmund gefördert.

2. und 3. September 2022

Werkhalle im Uniongewerbehof, Huckarder Str. 10-12, 44147 Dortmund

Vernissage: 02.09.22 von 17 – 22 Uhr
Besucherzeit am 03.09.22 von 14 – 20 Uhr

Eintritt frei

Weitere Projekte