Rainer Scheurenbrand feat Erik Owusu in concert

Allgemein 28. Oktober 2021

Am Samstag 25.09.2021 hast die Abschlussveranstaltung von dem Kunst und Kultur Festival kulti+ in den Räumlichkeiten von dem Holzmarkt25 in Berlin statt gefunden. 

Wir seufzen immer noch, wenn wir an dem Konzert denken. Es war ein unglaubliches Konzert. Die dynamischen und heilenden Klänge der Gitarre von Rainer Scheurenbrand zusammen mit dem afrikanischen Power und Temperament voll Percussion von Erik Owusu und die unglaublichen Lichtspektakel von Patrick Tscheligi haben es zu einem fantasievollen Klangerlebnis gemacht. 

Vielen Dank an alle, die da waren! Danke an das gesamte Team vom Holzmarkt25 für die Hammer Lichter, cooler Sound, liebe Menschen und super Location!


Samstag 25.09.2021 | 20.00 Uhr Germany 
Holzmarkt 25
Holzmarktstraße 25, 
10243 Berlin

Gefördert vom Kulturbuero Dortmund und in Kooperation mit dem Projekt Gemischte Tüte aus Dortmund und Holzmarkt25 aus Berlin.

Charango Festival meets Kanun

Allgemein, Veranstaltung 19. September 2019

Ausstellung – Live-Konzert – Festival und Tanz am 06.September 2019 im Dietrich-Keuning-Haus in Dortmund.

Es war ein unvergessliches Festival-event mit live-Musik, Tänze von dem bolivianischen Verein Amigos de Bolivia, Charango – Ausstellung der privaten Sammlung von Walter Käsborer und kulinarische Spezialitäten von „Inti Bolivia Gourmet“.

Auf der Bühne waren Antonio Perez Alvarez (Charanguista und Luthier), Franco Alurralde (Charanguista), Tobias Bülow (Perkussion und Bansuri Flüten), Tarik Thabit (Kanun), Rosalio Ochoa (Charanguista) und die Musikgruppe Inti Punchai (Gastón Bejarano, Franco Alurralde, Victor Hugo Urquizo und Gifort Urquizo).

Wissenswert:
Das Charango ist ein kleines 10-saitiges Zupfinstrument aus dem Altiplano der südamerikanischen Andenregion während der Kanun eine Kastenzither ist. Es erinnert an eine liegende Harfe und besitzt 76 Saiten. Kaum jemand in Europa kennt dieses syrische Zupinstrument.

WhARTever should happen

Allgemein, Veranstaltung 19. September 2019

Tanzperformance von Alexander Carrillo

“ Es war aber nicht nur reine Tanzperformance, sondern eine gelungene Mischung aus kurzen Geschichten mit familiärem Bezug, sensiblen musikalischen Gitarrenbegleitungen, passgenauen computergenerierten Geräuschkulissen und intensiven Ausdruckstanz.“ ARS TREMONIA

Magischer Realismus und Surrealismus in Aktion. Wahre geschichten von Krise, Gewalt, aber auch von Liebe und Hoffnung. Die grausame und zerstörerische Realität lateinamerikanischer Bauern in ihrem zeitlichen und örtlichen Kontext – und des Lebens an sich. Sitte und Traditionen werde in die Gegenwart überführt und mit dieser konfrontiert.

04. – 05. September 2019
Theater im Depot

Fotos: Jennifer Bunzeck
Choreographie: Alexander Carrillo
Mit: Alexander Carrillo, Fernando Derks
Dramaturgie Assistenz: Carolina Ortega
Musik: Tim Kienecker, Fernando Derks
Licht-Design: Asier Solana
Fotografie: Dieter Hartwig, Anastasia Coyto
Produktion: Alexander Carrillo

∆ Surrepsensus ∆

Allgemein, Austellungen, News 2. August 2016

Malerei und Grafik von Denis Klatt

Denis Klatts Arbeiten handeln von Vergänglichkeit, Zerfall und Entstehung, von Liebe, Zuhause und Spannungen, dem Leben, Glück und Verlust. Themen, die in der Ruhe, im Alleinsein, in der Gegenwart vom Kopf über die Hand bildhaft sichtbar werden, um sich erneut mit den Bildwelten des Betrachters zu verknüpfen. Der Künstler bringt Licht ins Dunkle, gibt inneren Monologen Gestalt und Fragen Körper. Symbol und Allegorie sind gängige Stilmittel seiner Malereien. Er formt phantastische Gebilde in seinem synaptischen Universum, bannt sie auf Leinwände und regt die Betrachter an, auf Reisen mit ihren Erinnerungen und Dämonen zu gehen, bewusst gegenwärtig zu sein.

Weiterlesen

Kultur-Farbklänge Rewiev

Allgemein, Austellungen 3. April 2016

Ausstellung von Haysam Sarhan

Vernissage vom 03. April
Ausstellungszeitraum: 03. April – 08. Mai 2016
Ort: Luther-Zentrum | Flurstraße 41 | 44145 Dortmund

Musikalische Begleitung: Tarek Thabet aus Syrien (arabische Zither Kanun) und Tobias Bülow aus Witten (indische Querflöte Bansuri und Percussion)