Rafel Campaña

 

Geboren 1959 in Santiago de Cuba in Kuba.
Er graduierte 1976 an der Escuela Provincial de Artes, Santiago de Cuba,1978 an der Escuela Nacional de Arte, Havanna und 1984 am Instituto Superior de Arte, Havanna.Und lehrte 15 jahre an der Escuela Provinzial de Arte Plastical Jose Joaquin Tajada, Santiago de Cuba. Er hat an an mehr als 30 nationalen und internationalen Gruppenausstellungen teilgenommen und einige sehr bedeutende Preise und Auszeichnungen für seine Werke und Projekte gewonnen.

Er ist ein Meister des expressiven Farbauftrags. Seine Werke sind überaus farbenfroh und von einem kräftigen Pinselstrich geprägt. Er selber beschreibt seine Darstellungen als postfigural. Mit eckigem Charme stellt er die Figuren dar, in die der Betrachter hinein sehen kann. Rippen, Backen- und Schulterknochen, Gelenke und Muskeln werden sichtbar und zerteilen die Körper nahezu kubistisch. eine Durchleuchtung der Anatomie, die an Leonardo da Vinci erinnert. Kraftvoll stehen Gesichter und Körper in seinen Bildern und sprengen den Rahmen. Sie scheinen heraus treten zu wollen. Farbe wird ungebrochen in großen Flächen zusammengehalten und. Körperformen stark betont. Die Bilder explodieren in höchster Tonfülle oder lösen eine kritische Weltsicht in farbiger Heiterkeit auf. In diesen Werken wird die schöpferische Erregung deutlich, die den Bildern eine fast schon sakrale Anmutung verleiht.

Weitere Projekte