Charango meets Kanu – Eine andere Art von Musik

, ,

Veranstaltung

https://www.facebook.com/events/2513077752085300/

Eintritt: 10 € (Vorverkauf) 14 € (Abendkasse)
Studenten/Schüler und Senioren 8 €

Freitag, 6 September 2019
Einlass ab 19.30 Uhr
Beginn 20.00 Uhr

Die Veranstalter
Integrationsagentur der Stadtteil-Schule Dortmund e.V.,
Adebol | Inti-Punchai | Dietrich-Keuning-Haus

Charango ist ein kleines 10-saitiges Zupfinstrument aus dem Altiplano der südamerikanischen Andenregion. In Dortmund im Dietrich-Keuning-Haus wird nun zum zweiten Mal das Charango Festival stattfinden. Unter dem Motto Südamerika trifft Orient werden wir in diesem Jahr das Vergnügend der Begegnung der Instrumenten Charango und Kanu auf die Bühne erleben.

Zusätzlich werden wir eine einzigartige Ausstellung mit einer über 30 Jahre Charango-Sammlung aus verschiedenen Regionen der Andengebiete in Südamerika zusammen mit ausgesuchten, handgewebten Stoffe von Frauen aus verschiedenen Regionen Boliviens (Quechua und Aymara) gezeigt.

Diese Stoffe und Charangos, die wahre Kunstwerke sind,  spiegeln auf einzigartige Weise das Gefühl und den Gedanken der Bewohner der Berge und Täler in den Anden wider. Maestro Antonio Perez (Luthier aus Bolivien) wird uns eine Einführung in die Kunst des Charango Bauens geben. Auch eine Einführung in die Kunst der bolivianischen Webkunst ist ein Teil des Programms.

Aus diesem Anlass sind wieder internationale Künstler eingeladen, den Charango „live“ vorzustellen, wie es z. B. in Bolivien seit 33 Jahren Tradition ist:

  • Betty Paz (Minen de Colquiri lebend in Schweden)
  • Duo Aldana (aus Sucre lebend in München)
  • Rosalio (aus Sucre lebend in Kassel)
  • Tobias Bülow und Tarek Tabit (Deutschland und Syrien)
  • Tanzgruppe Adebol (Bolivien)
  • Antonio Perez (aus Bolivien lebend in Paris)
  • Inti Punchai (Bolivien).

Weitere Projekte